Am vergangenen Wochenende fand am 28.07.2018 der Kommersabend und am 29.07.2018 ein Tag der offenen Tür anlässlich des 50 + 5. Geburtstages von Jugend- und Minifeuerwehr Hohendeich statt. Wir haben zwei tolle Tage erlebt und bedanken uns bei allen Gästen und Besuchern!

Kommersabend

JF und Minis feiern den 50plus5. GeburtstagWas für den einen nach "Kommerzabend" klingt, hat eigentlich eine ganz andere Bedeutung: Gemäß Wikipedia ist ein Kommers ein "aus besonderem Anlass abgehaltener abendlicher Umtrunk in feierlichem Rahmen und speziell bei Studenten die festliche und repräsentative Form der studentischen Kneipe. [...] Kommerse sind auch bekannt bei Jubiläumsveranstaltungen von Turnvereinen, Musikvereinen und Freiwilligen Feuerwehren sowie bei Abiturfeierlichkeiten." 
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kommers)

Im Wesentlichen geht es beim Kommersabend also darum, eine Feierlichkeit in einem offiziellen Rahmen in geselliger Runde abzuhalten. Ein 50 + 5. Jubiläum hielten wir für den richtigen Anlass, einen Kommers zu feiern. Wir haben uns sehr über die zahlreichen Zusagen unserer Gäste aus den Reihen der Feuerwehr, Jugend- und Minifeuerwehr und der Politik gefreut. Für den besonderen Anlass hatten wir im Vorwege Johannes Kindler gewinnen können, uns das Gewächshaus zur Verfügung zu stellen, welches wir für unsere Gäste herrichteten. Danke Hannes, dass wir das Gewächshaus nutzen durften!

Um ca. 16:00 Uhr starteten wir mit unserem Festabend. Nach der Begrüßung durch Wehrführer Heiko Jungclaus, Jugendfeuerwehrwart Sebastian Steder und Leiter der Minifeuerwehr Kristof Sannmann luden wir die Gäste zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Hierzu hatten wir die Männer der FF Krauel gewinnen können, für uns ein leckeres Essen zu kochen. Es gab Nudeln mit Hackfleischsauce, die allen Gästen sehr gut schmeckten. Vor dem Essen sorgten die Männer des Gesangvereins Germania vor der Bühne für eine heitere Stimmung mit einigen Liedern, die sie für uns anstimmten. Vielen Dank und ein dickes Lob an alle Sänger und die fleißigen Köche und Helfer!

Nach dem Essen begann sogleich der offizielle Teil der Veranstaltung, den unsere Moderatoren Benjamin von der Minifeuerwehr und Niklas von der Jugendfeuerwehr moderierten. Es gratulierten Oberbranddirektor Maurer, Landesbereichsführer Wronski, Landesjugendfeuerwehrwart von Appen, Bereichsführer Struss, Bezirksamtsleiter Dornquast, Amtsjugendfeuerwehrwart Boizenburg-Land Mix, die Landesjugendsprecher, Wehrführer Jungclaus und der 1. JFW der JF Hohendeich Emmen. Außerdem hielten unser JFW Sebastian Steder und der Leiter der Minifeuerwehr Kristof Sannmann eine Rede.

Für das Jugendfeuerwehrhaus erhielten wir von LJFW von Appen einen Hummel des Feuerwehrkünstlers Herold. Der Hummel hat auch bereits seinen Platz im Aufenthaltsraum gefunden:

PICT Hummel 50Jahre JF2964

Nach dem offiziellen Teil klang der Abend bei Gesprächen oder beim Blättern in der Festzeitschrift in gemütlicher Runde aus.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Rednern für die tollen Redebeiträge und Präsente bedanken! Außerdem bei allen Gästen - schön, dass Ihr da wart.

 

Tag der offenen Tür

Am Sonntag lud der Freiwillige Hohendeich Förderverein e.V. anlässlich des 50 + 5. Geburtstages zum Tag der offenen Tür rund um das Feuerwehrhaus am Ochsenwerder Elbdeich ein. Zusammen mit vielen fleißigen Helfern wurde seit dem Morgen das Fest vorbereitet. Um 12:00 Uhr waren wir bereit für unsere Besucher.

Zur Zufriedenheit aller spielte dieses Mal auch der Wettergott mit. Bei angenehmen -nicht zu heißen! - 30°C konnten die Besucher sich die selbstgebackenen Kuchen und Torten bei einem Pott Kaffee schmecken lassen oder aßen eine Wurst oder ein Steak vom Schwenkgrill bei einem kühlen Glas Bier zum Mittag.

Bereits am Mittag war auch die Rallye der Minifeuerwehr gestartet. Die Kinder waren begeistert: Schlauch rollen, Feuerwehrstiefel-Weitwurf, Fahrzeugkunde, heißer Draht, Spritzwände und viele weitere spannende Aufgaben waren mit Liebe zum Detail vorbereitet worden. Nun sollten sie mit Spaß und Freude bewältigt werden. Und es gab für alle etwas zu gewinnen! Mehr als 80 Kinder bewiesen bei den 15 Aufgaben ihr Können und konnten schließlich gegen 17:30 Uhr ihre Punktekarte in den Lostopf werfen, um die zehn Hauptpreise zu ergattern.

Wer nicht bei der Rallye mitmachen wollte, konnte sich außerdem auf der Hüpfburg austoben oder im Bastelzelt Buttons gestalten, Schlüsselbänder knüpfen und Gläse gravieren.

Für die musikalische Untermalung des Nachmittags sorgte das Sachsenwald Soundorchester e.V. Mit Ihrem Mix aus altbekannten und besonderen Hits sorgten sie für die ein oder andere Hüftbewegung.

Im Feuerwehrhaus und auf dem Parkplatz konnten sich die Besucher über die Aktionen und Abteilungen der FF/ JF/ MF Hohendeich informieren.

Spektakulär wurde es am Nachmittag: zunächst wurde ein Speisefettbrand simuliert, der fachgerecht und mit Wasser gelöscht wurde. Der Löschversuch mit Wasser führte zu einer so genannten "Fettexplosion" und setzte die Showküche in Brand, welche im weiteren Verlauf der Übung durch die Jugendlichen der JF Hohendeich gelöscht wurde. Außerdem zeigte eine Gruppe der aktuellen Grundausbildung, wie eine "schonende Rettung" einer eingeklemmten Person aus einem PKW durchgeführt wird. Hierzu wurde bei einem Übungs-PKW die Fahrertür und das Dach entfernt.

Wir blicken zurück auf einen tollen Tag der offenen Tür und bedanken uns ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern und Kuchenbäckern! Super, dass Ihr uns so unterstützt!

Außerdem vielen Dank an unsere Besucher. Schön, dass Ihr mit dabei wart!

Zwei Tage voller Freude und Überraschung und spannenden Abenteuern liegen hinter uns und Euch. Danke, dass Ihr unsere Gäste wart! Wir hoffen, dass es Euch genauso viel Spaß gemacht hat wie uns.

Ein paar Bilder haben wir Euch schon hochgeladen. Einen ausführlichen Bericht wird es in den nächsten Tagen geben.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

 

Wir haben unsere Chronik für Dich ergänzt bis zum Jahr 2010! Du bist neugierig, was wir alles erlebt haben? Dann klicke im Menü auf "Jugendfeuerwehr - Über uns - Chronik". Dort kannst Du viel über unsere Abenteuer nachlesen.

Zur Chronik

Außerdem haben wir für Dich eine Google-Map erstellt, auf denen Du sehen kannst, woch wir in den vergangenen 50 Jahren unterwegs waren.

PICT Karte Aktivitaeten JF 180103 Ss

Zur Karte

Viel Spaß beim Stöbern!

Liebe Leute, einige Zeit ist ins Land gegangen und die Vorbereitungen für unser großes Fest im Sommer kosten viel Zeit. Dennoch wollen wir Euch kurz berichten, was wir zwischenzeitlich - und besonders im Mai - erlebt haben.

St. Florianstag 05.05. - 06.05.2018

PICT Florianstag2018 1 tmbAm 5. Mai war es mal wieder soweit. Zum 16. Mal sollte am folgenden Vormittag der St.Florianstag mit dem Floriansgottesdienst in der St. Petri Kirche in Hamburg gefeiert werden. Selbstverständlich waren wir wieder mit vollem Eifer dabei und kümmerten uns um das Anspiel zum Thema "Willkommen im Club".

Wir starteten am Samstagnachmittag am Feuerwehrhaus und fuhren zur Kirche. Tanja und Heiko hatten schon das Abendessen vorbereitet. Es gab Wraps. Jeder konnte sich sein Wrap belegen wie er mochte. Nachdem alle satt waren, bezogen wir unser Nachtlager im Turm. Anschließend bastelten wir Smiley-Schilde für das Anspiel im Gottesdienst und überlegten uns eine Geschichte, die wir am nächsten Tag spielen wollten. Abends haben wir dann noch mit Johann und Ernelie zusammen vor dem Altar gesungen und sind anschließend müde in unsere Schlafsäcke gekrochen.

Am Sonntag begannen wir den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. Es gab Brötchen, frische Milch und frischen Joghurt vom Milchhof Reitbrook, Gemüse und Obst. Anschließend sollte um 10:00 Uhr der Gottesdienst beginnen. Spannend fanden wir die Installation von Jonas und Basti: ein großer Smiley mit einem leuchtenden Heiligenschein, der während des Gottesdienstes über dem Altar schweben sollte.

Nach dem Gottestdienst fanden noch Aktivitäten auf dem Vorplatz der Kirche statt. Die Feuerwehrkapelle spielte und es gab Erbsensuppe satt. Außerdem wurden verschiedene Spielestationen aufgebaut. Ein Wasserbasin, was eigentlich dazu gedacht war Enten mit Wasserpistolen in die gegnerische Richtung zu befördern, entwickelte sich bei warmen Temperaturen in Windeseile zum Pool. Am Ende führten wir eine Wasserschlacht.

Gegen 17:00 Uhr waren wir wieder zu hause. Wir freuen uns schon auf den nächsten St. Florianstag!

PICT Florianstag2018 collage

Abnahme der Jugendflamme (JFL) Stufe 1 am 08.05.2018

Am 8.5.2018 haben wir bei drei Jugendlichen die Jugendflamme Stufe 1 abgenommen. Hierzu stellten Jana-Sophie, Juliana und Matti ihr Können in der Prüfung bei Wehrführer Heiko und seinem Vertreter Andreas unter Beweis. Alle drei konnten die Prüfung bestehen und wurden mit der Jugendflamme Stufe 1 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

PICT JFL1 2018 180508

Teilnahme am Amtsausscheid Amt Boizenburg Land - Löschangriff Nass am

Bei unserer Teilnahme beim Amtsausscheid Amt Boizenburg Land - Löschangriff Nass in Gresse am 26.05.2018 konnten wir den 6. Platz erreichen. Es war ein sehr heißer Tag und die Hitze in Kombination mit der Anstrengung beim Wettkampf verlangten uns alles ab. Aber es hat mal wieder riesigen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Mal bzw. unsere Teilnahme am Elbpokal. Im Anschluss an den Wettkampf haben wir zusammen mit der JF Neu-Gülze/ Zahrensdorf gegrillt. Vielen Dank für die Einladung!

PICT Loeschangriff Nass 2018

 

 

Nachwanderung 2018Bei der 25. Nachtwanderung der JF Wellingsbüttel im Alstertal konnten wir am 27.04.2018 den 48. Platz erreichen.

Insgesamt 64 Mannschaften nahmen an der 25. Nachtwanderung der JF Wellingsbüttel im Alstertal teil. Wir starteten mit mehreren anderen Gruppen an Station 7 und arbeiteten dann nach und nach alle 10 Stationen ab. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Nachtwanderung war in diesem Jahr ein Spielmannszug und ein Luftballonkünstler unterwegs. Die Musik des Spielmannszuges und die Ballons des Luftballonkünstlers begleiteten uns die ganze Zeit über. Das war wirklich toll und sorgte für eine gute Stimmung.

Wir absolvierten die verschiedenen Station mit Erfolg. Aufgaben waren unter anderem: ein Ball mittels dreier C-Schläuche in einen Behälter balancieren, Holz zentimetergenau absägen, Personen stapeln, Glühbirnen ein- und ausdrehen, Erste Hilfe, Zielschießen mit der Kübelspritze, Theoriefragen zur Technischen Hilfe, das Rätsel lösen und Go-Kart mit verbundenen Augen fahren.

Wir hatten viel Spaß und bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern für die tolle Veranstaltung. Wir kommen 2019 gerne wieder!